Für die feierliche Stimmung sorgten neben den obligatorischen Redebeiträgen vor allem die persönlichen und herzlichen Worte, die Klassenlehrer*innen und Schüler*innen gegenseitig an sich richteten. Sie blickten immer wieder zurück auf die gemeinsame Zeit, die nun ein Ende finden musste. Musikalisch sorgte die Lehrer-Rockband – Sarah Eberz (voc), Tobias Voswinkel (dr), Nikolas Brendebach (b), Wolfgang Löffler (g) und Tim Voßen (ep) – für einen stimmungsvollen Rahmen.

Entsprechend des diesjährigen von den Abschlussschüler*innen gewählten Mottos „Nie ohne mein Team(s)“, das auf die digitale Lernplattform der GSKi anspielt, verwies auch Schulleiter Johannes Heintges auf diese zurückliegende Zeit: „Ihr alle habt sechs Jahre lang erfahren, was es heißt, als Klasse ein Team zu sein“. Diese im Leben aller Beteiligten wichtigen Teams seien nun aber „abgeschlossen“. Resümierend sprach er auch den selbstverständlichen Umgang mit menschlicher Vielfältigkeit im Schulleben der GSKi an, wie sie beispielsweise in Geschlecht, Herkunft oder Kultur auch im Abschlussjahrgang sichtbar werde, und fügte lobend hinzu: „Integration ist für euch nichts Besonderes, sondern Alltag.“ Heintges gratulierte den Schüler*innen des Abschlussjahrgangs zu den erzielten Abschlüssen und hob anerkennend hervor, mit welcher Anstrengungsbereitschaft die Abschlussschüler*innen trotz der gravierenden und langen pandemiebedingten Einschränkungen ihre schulischen Ziele verfolgten.

Diese Anstrengungsbereitschaft der Schüler*innen würdigte auch Bürgermeister Olaf Stelse in seinem als Videobotschaft eingespielten Grußwort. Die Etablierung der im Motto genannten Lernplattform habe einen erheblichen Teil dazu beigetragen. Als zuständige Abteilungsleiterin gab Andrea Thiede den Abschlussklassen einen wichtigen Ratschlag für ihr weiteres Leben mit auf den Weg: „Werdet selbst-tätig. Wartet nicht, bis andere auf euch zukommen, sondern ergreift selbst die Initiative.“

Der Umgang mit den Herausforderungen der letzten Monate hat bestimmt einen erheblichen Teil dazu beigetragen, diese Selbstständigkeit bei den Schüler*innen der Abschlussklassen zu stärken. Wir wünschen den Abschlussschüler*innen für ihren weiteren Lebensweg viel Erfolg und alles Gute.

(T. Voßen)

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.