Wie im letzten Jahr musste der Wettbewerb online stattfinden. Das war nicht immer einfach. So mussten sich die Schülerinnen und Schüler nicht nur mit kniffligen Matheaufgaben beschäftigt, sondern hatten auch mit unsicherem Internet, der Aufgabendatei und dem digitalen Antwortzettel zu kämpfen. Deshalb haben einige, die angemeldet waren, leider aufgrund technischer Probleme aufgeben müssen.

76 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 10 unserer Schule waren schließlich erfolgreich und haben am Wettbewerb teilnehmen können.

Die Antworten wurden nach Berlin an die Humboldt-Universität weitergeleitet und dort sind sie ausgewertet worden – die Ergebnisse und Preise waren längst da. Nun konnte endlich am Dienstag der letzten Schulwoche vor den Sommerferien draußen auf dem neuen Platz vor der Turnhalle die Preisverleihung für alle Teilnehmer*innen gemeinsam gefeiert werden.

Der Förderverein unserer Schule unterstützt von Beginn an die Durchführung des Känguruwettbewerbs – in diesem Jahr hat er sogar für alle Teilnehmer*innen die Startgebühr von 2 € übernommen.

Außerdem erhalten alle Jahrgangsbesten unserer Schule auch in diesem Jahr wieder Preise vom Förderverein unserer Schule.

Es wurden wieder viele tolle Ergebnisse erzielt. Hier folgen die Bestplatzierten der einzelnen Jahrgänge:

Jahrgang                                        Klasse          Punkte

Jg. 5                                                       

1. Dominik Bednarek                    (5.5)                  85,00

2. Jonas Kelm                              (5.3)                  76,75

3. Georg Harms                           (5.3)                  76,25

               

Jg. 6:

1. Jasper Reppel                        (6.3)                  93,50

2. Lea Gossen                            (6.1)                  85,00

3. Malte Ackerschott                   (6.3)                  82,75

               

Jg. 7:

1. Edwin Harms                        (7.3)                  87,75

2. Lilly Ylenia Stoduto               (7.6)                  85,25

3. Simon Harms                       (7.3)                  76,00

Jg. 8:

1. Lorina Harms                       (8.3)                  104,25

2. Leon Bereschneu                (8.5)                  93,75

3. Katharina Wiens                  (8.3)                  74,50

                                           

Jg. 9 und 10:

1. Alexander Finke                  (10.5)                 138,75         (2. Preis bundesweit)

2. Jakob Reimer                      (10.5)               138,75           (2. Preis bundesweit)

3. Jakob Harms                       (9.2)                   74,75

Den größten Kängurusprung – das sind die meisten hintereinander richtig gelösten Aufgaben (13!) – haben in unserer Schule

Alexander Finke und Jakob Reimer

geschafft. Dafür haben sie das Känguru-T-Shirt bekommen.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gibt es einen Anerkennungspreis für das Mitmachen und eine Urkunde.

Schön, dass wieder so viele dabei gewesen sind!

Im nächsten Jahr machen sicherlich alle wieder mit und vielleicht sind auch andere neugierig geworden und kommen dazu.

Der Kängurutag findet im nächsten Jahr wieder im März – am 17.03.2022 – statt.

Wir werden wieder rechtzeitig informieren.

(C. Koll)

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.