Es gab vielseitige sportliche Aktivitäten, wie das Projekt „American Sports“ oder „Volleyball”. Aber auch Projekte mit kulturellem Hintergrund, wie das Projekt „Großbritannien und die Republik Irland” oder „Englisch Cooking”, konnten von den Schülerinnen und Schülern der GsKi besucht werden. Eine Stippvisite in Brasilien und Afrika gab es außerdem.

Dabei fanden die Projekttage nicht nur intern, sondern auch extern statt, sodass die Projektgruppe „Rund ums Pferd“ verschiedene Reiterhöfe in Kierspe besuchte und das „Wanderprojekt” die Natur rund um Kierspe erkundete. Wer an komplizierten Matheaufgaben knobeln und tüfteln wollte, war in dem Projekt „Mathematik der Sekundarstufe 1 - The next Level genau richtig. Qualmende Expertinnen- und Expertenköpfe rechneten, bis die Aufgaben gelöst waren und schulten somit ihre Beharrlichkeit.

Faszinierende Eindrücke in verschiedene Farb- und Tanzprojekte ließen den Schulalltag in ein ganz neues Licht rücken und die Schülerinnen und Schüler neue Seiten an sich entdecken. Auch die kreative Arbeit und damit einhergehende künstlerische Umgestaltung der GsKi stand in diesem Jahr wieder im Programm der Projektwoche und brachte viele neue Kunstwerke, die im gesamten Gebäude zu begutachten sind, hervor. So wurden Wände bemalt und mit Mosaiksteinen bestückt, Holztische restauriert und der Schulgarten umgebaut. 
Das Filmprojekt „Wir stellen die Schule vor!“ fand dieses Jahr zum ersten Mal statt und setzte sich aus einem fleißigen Filmteam zusammen, das sich zum Ziel setzte, unsere Schule in einem Video zu präsentieren. Ebenfalls erstmalig fand das Projekt „Wir streiten uns richtig! Streit nachhaltig auflösen“ statt, in welchem diplomatische Lösungswege für Streitsituationen erarbeitet wurden. Auch das Zubereiten verschiedener Speisen stand im Rahmen der Projekte rund ums Backen und Kochen wieder auf dem Programm, wobei viele gut duftende Leckereien entstanden, die im gesamten Schulgebäude zu riechen waren. Egal, wo im Gebäude Besucher unterwegs waren, es gab überall etwas zu entdecken und zu bestaunen.
Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und freuen uns, dass die jährliche Projektwoche nach zwei Jahren endlich wieder stattfinden konnte! 

In eigener Sache möchten wir uns bei den rund zwanzig „Dokumentaristen“ bedanken, die mit Kamera und Klemmbrett in und um die Schule unterwegs waren, um möglichst viele Impressionen aus der Projektwoche festzuhalten. Ihr habt eine tolle Arbeit geleistet!

Kathrin Plachta

Julia Hüttemann-Wilks

Tim Vossen

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.