Der Projektwochenblog: Tag 3

 

 

 

Projekt 10-Finger-tippen

 

In dem Projekt 10-Finger-tippen lernen die Schülerinnen und Schüler innerhalb einer Woche mit 10 Fingern blind auf der Tastatur zu tippen. Zusammen mit Frau Schuhmacher lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Methoden kennen. Bei Musik und angenehmer Atmosphäre lernen die Schülerinnen und Schüler auf spielerische und auch auf theoretische Weise. Am Ende der Woche sind die Schülerinnen und Schülerso gut im Umgang mit der Tastatur, dass sie ohne auf die Tastatur zu gucken blind tippen können.

Am Tag der offenen Tür präsentieren die Schülerinnen  und Schüler dann ihre zuvor erlernten Tippkünste.

 

Bau von Vogelnistkästen

Heute haben wir das Projekt  „Bau von Vogelnistkästen“ besucht und haben uns einen Eindruck von dem Projekt verschafft.

Zusammen mit Frau Benner stellten die Schüler zuerst Plakate über die einzelnen Vogelarten her und bauten dann Vogelnistkästen, die sie am Ende der Woche mit nach Hause nehmen um sie bei sich im Garten aufstellen zu können.

Am Tag der offenen Tür werden die Schülerinnen und Schüler die Plakate und die fertig gebauten Vogelnistkasten vorstellen.

vogelnistkästen

 

 

 

 

 

 

Projekt World War I

In dem Projekt World War beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler mit dem 1. Weltkrieg .Das besondere dabei ist, dass der Unterricht in englischer Sprache statt findet. Das Projekt dient dazu, dass die Schüler ihr geschichtliches Allgemeinwissen erweitern und zusätzlich können sie ihre englischen Sprachkenntnisse verbessern. Im Laufe der Woche werden die Schüler sich mit Gedichten beschäftigen.  Sie werden versuchen, die Gedicht des Ersten Weltkriegs zu analysieren. Eventuell werden die Schüler im Laufe des Schuljahres eine Fahrt nach London machen, um die Geschichte des Ersten Weltkriegs aus britischer Sicht genauer zu erforschen.
 
projekt world war 1

 

Projekt gesunde Schule - bewegte Schule

In dem Projekt verschiedene sportliche Aktivitäten durchgeführt. Zum einen werden die Schüler klettern, schwimmen, parkouren, sie werden aber auch selbstständig Spiele erfinden und werden sich ebenfalls mit der richtigen und gesunden Ernährung beschäftigen. Dazu wird es unter anderem eine Ernährungsberatung erhalten. In einem Interview äußert ein Schüler, er habe das Projekt gewählt, um seine Sportleistung zu verbessern und seinen Umgang mit Körper und Geist besser kontrollieren zu können. Im Laufe der Schulwoche wird ein Fitnessberater erscheinen und den TeilnehmerInnen einige besondere Fitnessübungen vorstellen.  

völkerball

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt «Stop-Motion» Filme

Stop- Motion ist eine Art der Verfilmung unterschiedlicher Gegenstände, welche sich im realen Leben nicht bewegen können.

In diesem Projekt bildeten sich mehrere Gruppen, die jeweils einen kleinen Film drehen werden. Sie machen ein Bild der Kulisse und ändern die Kulisse nach jedem Bild so, dass hinterher ein kleiner Film daraus entsteht. Die "Hauptdarsteller" sind Lego-Figuren. Die Schüler in diesem Projekt sind sehr interessiert und haben viel Spass daran, was sich an der Vollendung mit Sicherheit sehen lassen kann.

stopmotion filme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt Griechisch 

Griechisch ist ein Projekt von Herrn Jäger, in dem sich die Schüler eine Woche lang mit der Kultur und auch mit der Sprache Griechenlands befassen. Die Schüler haben sich zum Beispiel das Ziel gesetzt, am Ende der Woche das griechische Alphabet zu können und sich der altgriechischen Sprache anzunähern . Tine und viele andere haben dieses Projekt gewählt, weil sie allgemein Interesse an Sprachen und anderen Kulturen haben. In diesem Zusammenhang sei auch die Griechenland-AG erwähnt, die während des Schuljahres angeboten wird.

 

Projekt Mini-Phänomenta

 Das Projekt Mini-Phänomenta wird von Frau Mavany und Frau Sponheuer geleitet.

Am ersten Tag war die Gruppe in die Phänomenta Lüdenscheid gefahren, um einen Einblick in die spannende Physik Welt zu bekommen. 

Die SuS bauen in diesem Projekt ihre eigene kleine Phänomenta, welche dann am Vorrstellungstag angeschaut und ausprobiert werden darf. Verschiedenste Aspekte der Physik werden dabei anschaulich gemacht, z.B. die Akustik. Dafür konstruieren die Schüleriinen und Schüler unter anderem eine Panflöte und ihre ganz eigene Version eines Xylophons.

phänomenta

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt Energie

 

Für dieses ebenfalls physikalisch orienteirte Projekt wurden 3 Gruppen mit SchülerInnen unterschiedlichen Alters gebildet, wobei jede Gruppe ein anderes Experiment mit verschiedenen Energieformen durchführte.

Gruppe 1 experimentierte mit der Solarenergie. Die SchülerInnen fanden dieses Projekt interessant, weil Solarenergie im Zuge der Energiewende in den letzten Jahr stark in den öffentlichen Blickpunkt gerückt ist.

Gruppe 2 experimentiert mit Brennstoffzellen. Auch hier steht die Erforschung alternativer Energiequelle im Vordergrund.

Die Gruppe 3 und somit letzte Gruppe des Projektes beschäftigte sich mit der Windenergie, mit welcher sie viel Spaß hatten.

Alles in Allem zusammengefasst geht es in diesem Projekt um die Erzeugung und Umwandlung von Energie. Der betreuende Lehrer Herr Balta lobt uns gegenüber die Einsatzbereitschaft, die wissenschaftliche Neugier und das breite Vorwissen der teilnehmenden SchülerInnen.

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.