Kennenlernfest für den neuen 5. Jahrgang

„Wir Lehrer sind sicherlich genauso neugierig auf die neuen Schülerinnen und Schüler, wie ihr auf die neuen Klassenlehrer“, sagte Schulleiter Johannes Heintges. Um die neuen Schülerinnen und Schüler in Empfang zu nehmen, kamen alle Klassenlehrerteams ins Pädagogische Zentrum. Die Eltern hatten im Vorfeld Gelegenheit mit den neuen Lehrern ihrer Kinder ins Gespräch zu kommen, während die Kinder Ballons mit ihrer Klassenfarbe bekamen.

Sechs neue fünfte Klassen sind für das Schuljahr 2015/16 eingerichtet worden. Je nach Interesse und Neigung konnten unterschiedliche Schwerpunkte gewählt werden. So gibt es eine Sportklasse, zwei Klassen mit einem naturwissenschaftlichen Profil, eine Kultur und Kunstklasse, eine Europaklasse und die Bläserklasse.

Mit dem Auftritt der jetzigen Bläserklasse (5.3) wurde das Programm am Mittwoch eröffnet. Erstaunlich, was in einem Jahr musikalisch auf die Beine gestellt werden konnte. Niklas Degen zeigte sich besonders beeindruckt von der Vorstellung der Bläserklasse. Kein Wunder, dass ihn das Fach Musik besonders interessiert. Auch andere Schwerpunktklassen präsentierten Ergebnisse aus dem Unterricht und sorgten so für ein buntes und abwechslungsreiches Programm.

„Ich wünsche mir traumhaft gute Schülerinnen und Schüler im neuen fünften Jahrgang“, sagte Sigrun Wolf, die Abteilungsleiterin des fünften und sechsten Jahrganges. „Hier gibt es Vielfalt und keine Einfalt. Jeder kann hier lernen“, erklärte Sigrun Wolf mit Blick auf die ganz unterschiedlichen Präsentationen, die auf der PZ-Bühne dargeboten wurden.

Besonders neugierig waren die Schülerinnen und Schüler natürlich auf ihre Lehrerinnen und Lehrer, den Klassenraum und die neuen Mitschüler. Mithilfe ihres lila Luftballons fanden auch Celina und Alessea schnell die Lehrerinnen und Mitschüler der Kultur- und Kunst Klasse und erkundeten ihren neuen Lernort.

„In den letzten Tagen haben hier zwei Jahrgänge ihren Abschluss gefeiert. Im Gebäude und den Köpfen der Lehrerinnen und Lehrer ist jetzt viel Platz für euch“, sagte Sigrun Wolf. Johannes Heintges dankte den Eltern: „Sie vertrauen uns das Wichtigste an, was sie besitzen!“ Die Schulgemeinde freut sich auf die neuen Schülerinnen und Schüler und wünscht einen guten Start.

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.