Kara Bungenberg gewinnt Lesewettbewerb

Stellvertretend für ihre Klassen traten Kara Bungenberg (6.1) mit ihrem Buch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green, Paul Schrade (6.2) mit „Löcher“ von Louis Sachar, Armend Krasnici (6.3) ebenfalls mit „Löcher“ von Louis Sachar, Francesca Schrötter (6.4) – „Was bleibt wenn du gehst“ von Johanna Tydell und Aliah Batze (6.5) mit „Neues von den Stöhrenfrieds“ von Amelie Fried an, die zuvor von ihrem Mitschülern ausgewählt wurden.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Kerstin Eichmann (Fachvorsitzende Fach Deutsch) ging es für die Teilnehmer auch schon in die erste Runde. Hierbei hatte jeder die Gelegenheit die Jury drei Minuten lang mit einem Wahlausschnitt seines Buches zu überzeugen. In der zweiten Runde, konnten die Teilnehmer ihre Lesekünste ebenfalls drei Minuten unter Beweis stellen. Dieses Mal jedoch wurde ein von der Jury ausgewählter Text aus dem Buch „Entführung mit Jagleopard“ von Kirsten Boie vorgelesen.
Nach großartigen Darbietungen aller Teilnehmer konnte Kara Bungenberg aus der 6.1 die Jury für sich gewinnen. Dicht gefolgt von ihren Mitstreitern wurde sie zu Siegerin des Wettbewerbs geführt und konnte sich zusammen mit den 2. und 3. Siegern über Urkunden und Buchgutscheine freuen.
Zur diesjährigen Jury gehörten Kerstin Eichmann (Fachvorsitzende Fach Deutsch), die beiden Deutschlehrer Bernd Weber und Sabine Goedersmann, Sabine Köhnke (Bibliotheksmitarbeiterin), Kathrin Plachta (Schülerin Jg.13) und Sven Schmale (Schüler der Klasse 9.5).

(Kathrin Plachta)