„Der erste Schritt ist der halbe Weg“- Gemeinsames Selbstverständnis an der GSKI

„Entscheidend ist, sich Gedanken darüber zu machen, wer wir sein wollen und welche Ziele wir gemeinsam verfolgen wollen“, sagte Schulleiter Johannes Heintges zu Beginn der Veranstaltung. Es sei notwendig sich neu zu erfinden. Dies sei dem Generationenwechsel geschuldet. Alleine in den letzten fünf Jahren haben 40 neue Lehrerinnen und Lehrer und ebenso viele Vertretungskräfte den Weg zur Gesamtschule Kierspe gefunden. Daher haben wir uns auf den Weg gemacht über unser Selbstverständnis nachzudenken. Herr Heintges betonte, dass grundsätzlich Strukturen wichtig seien, aber in erster Linie seien die Menschen entscheidend, die über das Gesicht der Schule entscheiden.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Frau Susanne Mengs (Stufenleiterin der Gesamtschule Iserlohn) und Harald Scherello (Trainer/Moderator der Bezirksregierung Arnsberg). Zu Beginn erläuterten die Moderatoren das weitere Vorgehen.

Zunächst formulierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein persönliches Wunschmotto und einen Wunschleitsatz, um erste Ideen zu einem Selbstverständnis zu sammeln. Nach einem kurzen Austausch wurde die Leitbildentwicklung stärker angeleitet. Nun sollten insbesondere Antworten auf die Fragen

  • Was für eine Schule sind wir?

  • Welche Grundsätze bestimmen unser Handeln?

  • Was wollen wir erreichen?

gefunden werden. Hierzu wurden Eckwertgruppen (Identität und Auftrag der Schule; Erziehung und Werte; Interne Zusammenarbeit; Besonderes Profil; Externe Zusammenarbeit; Öffentlichkeitsarbeit; Unterricht) gebildet, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Leitziel zu jedem Eckwert formulieren sollten. Ein Ziel war es, Stärken und Schwächen unserer Schule herauszuarbeiten und daraus strategische Konsequenzen abzuleiten.

In Zukunft soll unter anderem mit Hilfe der formulierten Leitziele ein neues Schulprogramm formuliert werden. Herr Scherello zeigte sich begeistert davon, dass auch Eltern und Schüler von Anfang an in diesen Prozess der Selbstverständnisdebatte eingebunden waren. „Wir haben heute bereits eine große Wegstrecke zurückgelegt.“

(S. Trapp)