Preisverleihung Känguru der Mathematik

 

Die Antworten der Schülerinnen und Schüler wurden nach Berlin an die Humboldt-Universität weitergeleitet und dort sind sie ausgewertet worden – die Ergebnisse  sind da und am heutigen Montag konnten dann die Preise verliehen werden.

 

 

Insgesamt konnten bis Klasse 6 120 und von Klasse 7 bis 13 150 Punkte erreicht werden.

 

Bis zu bestimmten Punktgrenzen werden von der Organisation des Känguruwettbewerbes in Berlin 1., 2. und 3. Preise vergeben:

 

In diesem Jahr haben zwei Schüler einen dritten Preis des Vereins „Mathematikwettbewerb Känguru“ erhalten. Das freut uns ganz besonders!

  

Alexander Finke (92,50 Punkte) und Jakob Reimer (91,25 Punkte) – beide aus der Klasse 6.5 – haben jeweils die Punkte für einen 3. Preis im Jahrgang 6 erreicht.

  

Es wurden viele tolle Ergebnisse erzielt: 

So erhalten alle Jahrgangsbesten unserer Schule auch in diesem Jahr wieder Preise vom Förderverein unserer Schule:

 

 Jg. 5:

 

1. Eline Wiens (5.3) 67,50 Punkte

 

2. Jakob Harms (5.2) 64,00 Punkte

 

3. Lennart Müller (5.5) 61,25 Punkte

 

Jg. 6:

 

1. Alexander Finke (6.5) 92,50 Punkte

 

2. Jakob Reimer (6.5) 91,25 Punkte

 

3. Lilian Kinas (6.4) 63,75 Punkte

 

3. Mattis Trutschel (6.3) 63,75 Punkte

 

Jg. 7:

 

1. Annika Gregor (7.3) 67,25 Punkte

 

2. Robin Krüger (7.4) 60,00 Punkte

 

2. Laurenz Stellberg (7.2) 60,00 Punkte

 

 

Jg. 8:

 

1. Daniel Harms (8.4) 81,00 Punkte

 

2. David Harms (8.4) 77,75 Punkte

 

3. Roman Esau (8.5) 53,00 Punkte

 

3. Valerie Prüschenk (8.4) 53.00 Punkte

 

 

Jg. 9:

 

1. Darian Baum (9.4) 72,75 Punkte

 

2. Margita Harms (9.2) 66,00 Punkte

 

3. Julian Busch (9.4) 61,00 Punkte

 

3. Seyfiali Dogan (9.4) 61.00 Punkte

 

 

Jg. 10:

 

1. Nelli Harms (10.5) 74,25 Punkte

 

2. Sarina Söhl (10.3) 62,75 Punkte

 

3. Anton Seltmann (10.5) 60,75 Punkte

 

 

 

   

Oberstufe:

 

Marvin Weichler (EF) 66,75 Punkte

 

Thyago Voß-Busch (EF) 53,75 Punkte

 

Vanessa Beckmeyeri (Q1) 61,25 Punkte

 

Pascal Kinzer (Q2) 70,25 Punkte

  

 Den größten Kängurusprung – das sind die meisten hintereinander richtig gelösten Aufgaben (15!) – hat in unserer Schule

 

Alexander Finke

 

geschafft – dafür bekommt er das Känguru-T-Shirt!

 

 

  

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es einen Anerkennungspreis für das Mitmachen, eine Urkunde und ein Lösungsheft zu den Aufgaben.

Schön, dass wieder so viele Schülerinnen und Schüler dabei gewesen sind und so tolle Ergebnisse erreicht haben!

  

Der Kängurutag findet im nächsten Jahr wieder im März - am 15.03.2018 - statt.

 

(C. Koll)