Kennenlernfest für den neuen 5.Jahrgang

„Endlich ist die Schule wieder voll“, freute sich Schulleiter Johannes Heintges über ein gut gefülltes Pädagogisches Zentrum. Nachdem Zehntklässler und Abiturienten in den letzten Wochen die Schule verlassen hatten, war es merklich leerer und ruhiger geworden. „Umso schöner, dass jetzt so viele neue Gesamtschüler Leben ins Gebäude bringen.“

Kennenlernen stand im Mittelpunkt am 12. Juli. „Ich weiß von mindestens 14 Erwachsenen in diesem Raum, dass sie aufgeregt sind“, verriet die Abteilungsleiterin Astrid Hettesheimer dem Publikum. Damit waren die Klassenlehrerteams gemeint, die eine Kunst- und Kreativklasse, eine Europaklasse, eine Bläserklasse, drei Naturwissenschaftsklassen und eine Sportklasse betreuen werden. „Und damit sich die Aufregung auch bei euch legt, machen wir heute dieses Fest.“

Schülerinnen und Schüler des jetzigen 5. Jahrgangs gaben einen Einblick in die Schwerpunktarbeit. So marschierte die Bläserklasse unter Leitung von Sebastian Haase musizierend ins Pädagogische Zentrum ein und präsentierte noch eine weitere Kostprobe aus dem musikalischen Unterricht auf der Bühne. Auch die Sportklasse brachte eine gelungene Jump Style Performance auf die Bühne. Klassenlehrerin Susanne Witt hatte die Mischung aus Artistik, Tanz und Kampfkunst mit den Schülerinnen und Schülern einstudiert.

Im Eingangsbereich hatten die neuen Fünftklässler bunte Ballons erhalten, die den jeweiligen Klassen zugeteilt waren. Diese Ballons fanden sich dann auch bei den Lehrerinnen und Lehrern auf der Bühne wieder. Die neue Klasse 5.1 (Kreativwerkstatt) wird ab dem 30 August von Clara Gerard und Helene Wiens betreut. Astrid Hettesheimer und Jan Przybyla betreuen die 5.2 (Europaklasse). Für die Bläserklasse 5.3 sind Beate Heintges-Kleinhofer und Petra Menges zuständig. Die 5.4 (Naturwissenschaften) wird von Olga Spanberger und Anna Paulsen übernommen. Silke Jordan und Tim Vossen werden die 5.5 (Naturwissenschaften) betreuen. Die dritte Naturwissenschaftsklasse (5.6) wird von Derya Senlikoglu und Sven Jedrowiak geleitet. Claudia Koch und Markus Börger schließlich übernehmen mit der 5.7 die Sportklasse.

Der neue fünfte Jahrgang an der Gesamtschule Kierspe ist mit sieben Klassen besonders groß. Besonders häufig wurde der naturwissenschaftliche Schwerpunkt gewählt. „In einem Jahr werdet ihr hier auf der Bühne stehen und die nächsten Fünftklässler in Empfang nehmen“, sagte Astrid Hettesheimer. Der jetzige sechste Jahrgang hat in den letzten Tagen Platz für die neuen Schülerinnen und Schüler gemacht und die Klassenräume geräumt. Bei ihrem Besuch in den Klassenräumen fanden die neuen Fünftklässler kleine Überraschungen mit guten Wünschen für den Neustart von den größeren Schülerinnen und Schülern vor. „Wir freuen uns auf euch und wünschen euch jetzt erst einmal schöne Ferien“, verabschiedete Astrid Hettesheimer die neuen Fünftklässler nach einem ereignisreichen Nachmittag.

 

(J. Hüttemann-Wilks)

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.