Ein Schultag im Wald für die 5. Klassen der Gesamtschule Kierspe

Mitten im Wald, rund um den Hof Gelzhäuser auf Belkenscheid, fand in diesem Jahr das Seminar des Kreisjugendamtes statt. Geleitet wurde das Seminar vom Sozialarbeiterteam der Gesamtschule, das Unterstützung von HelferInnen aus dem Leistungskurs Erziehungswissenschaft der Q1 erhielt.

Die jeweiligen Schulklassen wanderten von der Schule zum Seminarort. Am Hof angekommen, erarbeiteten die Kinder ihr eigenes Handwerkszeug, das sie für einen respektvollen Umgang miteinander brauchen. Mit verschiedenen praktischen Übungen, Austausch- und Reflexionsrunden wurden soziale Kompetenzen erworben. So übten die Kinder durch unterschiedliche Aufgaben eine angemessene Problembewältigung und gegenseitige Achtsamkeit innerhalb der Klassengemeinschaft ein. Darüber hinaus schärften die Übungen und Aufgaben die Sinneswahrnehmung und förderten das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen der Kinder. Hier galt es z.B. mit einer Augenbinde den „richtigen Weg zu finden“ oder einen „gefährlichen, reißenden Fluss“ zu überqueren.

Die Klassenlehrer hatten an diesem Tag die Aufgabe, ihre Klasse zu beobachten, um die daraus gewonnenen Erkenntnisse in ihre alltägliche pädagogische Arbeit einfließen zu lassen.

(F. Meyer/M. Brück)

 

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.