Weihnachtskonzert 2018

Um 18.00 Uhr waren die Plätze im PZ voll belegt und die Bläserklasse 5.3 fieberte, angetan mit Nikolausmützen, ihrem ersten großen Auftritt entgegen. Mit gleich fünf traditionellen und modernen Stücken gaben die jungen Musikerinnen und Musiker den passenden Einstieg. „Hard Rock Christmas“ mit stampfendem Beat und das traditionelle „Tochter Zion“ gehörten zum Repertoire, das nach nur zwei Monaten Unterricht unter der Leitung von Petra Menges hervorragend umgesetzt wurde.

Cara Brüggendieck und Elissa Krumm aus dem 13. Jahrgang begeisterten mit ihren starken Stimmen und mit „Shallow“ von Lady Gaga. „Leider werden uns einige hervorragende Musikerinnen und Musiker nach dem Abitur in diesem Sommer verlassen“, sagte Johannes Heintges. Das der Nachwuchs aber schon bereit steht, wurde jedoch mit den Auftritten der Chöre mehr als deutlich. Unter der Leitung von Kati Wiegold sorgten die Gesangsbeiträge für Gänsehautmomente. Als Solisten traten noch Ilka Oefenscheidt, Jan Arens, Jessica Luschnat und ganz besonders, weil mit einer Rapeinlage extrem mutig, Jeremy Blödorn auf.

Mit englischsprachiger Weihnachtsmusik brachte die Bläserklasse 6.3 unter der Leitung von Sebastian Haase Swing in den Abend und rockte zum Abschluss um den Weihnachtsbaum. Peter Hoberg setzte mit der Bläserklasse 7.3 hingegen auf Händels „Hallelujah“ und „Tochter Zion“ und erklärte dem Publikum, warum auch diese Stücke einen Bezug in den englischsprachigen Raum haben.

Unterstützt wurden die Musikerinnen und Musiker der Gesamtschule, wie in den Jahren zuvor, von den ehemaligen Gesamtschullehrern Peter Meier und Klaus Wiegold. Und auch sonst hatten sich einige Ehemalige unter das Publikum gemischt, die sich diese Einstimmung auf die Weihnachtszeit nicht entgehen lassen wollten. Gemeinsam mit dem Schulorchester wurden noch klassische Weihnachtslieder, wie „Oh, du Fröhliche“ und „We wish you a merry christmas“ gesungen.

„Jetzt sollte man die Repeat-Taste drücken und einfach nochmal von vorne anfangen“, sagte Johannes Heintges am Ende des musikalischen Abends, bedankte sich herzlich bei allen Mitwirkenden und wünschte allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

(J. Hüttemann-Wilks)

 

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.