Vortrag Humangenetik

Ein Schwerpunkt des Veranstaltung für die Schülerinnen und Schüler des 12. und 13. Jahrgangs war die humangenetische Beratung, die Menschen mit genetisch bedingten Erkrankungen in der Familie oder mit einem Verdacht auf eine solche, in Anspruch nehmen können. In dieser Beratung werden umfassende Diagnosen gestellt und daraus resultierende Folgen und Therapiemöglichkeiten für die Betroffenen aufgezeigt.

Besonders anschaulich waren drei anonymisierte Fallbeispiele aus der Beratungspraxis, sodass die Schülerinnen und Schüler eine lebendige Vorstellung vom Arbeitsalltag einer Humangenetikerin gewinnen konnten.

 

Ein zweiter Schwerpunkt war die Diagnose von erblich bedingten Krankheiten und die aktuelle Forschungsarbeit am Institut. Die Humangenetik hat sich in den letzten Jahren durch den Einsatz neuer molekularer Techniken wie der Hochdurchsatzsequenzierung rasant entwickelt. So konnten die Schülerinnen und Schüler neben aus dem Unterricht bekannten Methoden, wie mikroskopische Analyse von Chromosomenanomalien, Erbganganalysen und DNA-Sequenzierung nach Sanger auch die Anwendung modernster Möglichkeiten zur Diagnostik genetisch-bedingter Erkrankungen kennenlernen.

 

Als besonders motivierend empfanden die Schülerinnen und Schüler die Tatsache, dass ihnen viele Fachbegriffe und Methoden aus dem Unterricht bereits bekannt waren.

In einer abschließenden Runde erhielten die Zuhörer die Gelegenheit zur Diskussion.

 

(S. Jordan)

 

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.