GSKi Alaaf!

Unter dem Gesang von Miljös „Schöckelpääd“ musste Herr Heintges auf einem Spielzeugpferd ins PZ einreiten. Dort wurden die Karnevalisten von der Lehrerband musikalisch empfangen. Ein weiteres Highlight war die Schülerband, die mit ihrem Auftritt für gute Stimmung sorgte.

Eine erste Neuerung im Karneval an der GSKi war die Wahl eines Dreigestirns, das zukünftig nun immer den 11er Rat auf der Bühne unterstützen soll. Die Rolle des Bauern war Josef Müller wie auf dem Leib geschrieben und auch der als Schulleiter entmachtete Johannes Heintges freute sich über seine neue Rolle als Prinz. Überhaupt nicht mehr aus dem Kleid und der Perücke zu bekommen war Peter Hoberg als erste und wunderschöne Jungfrau der GSKi.

Großer Dank gilt an dieser Stelle auch dem Mensateam, welches die Karnevalisten mit leckeren Snacks in der Mittagspause versorgte. Danach ging es gleich weiter mit dem Kostümwettbewerb, bei dem 55 Schülerinnen und Schüler mitmachten. Gewonnen hat das Kostüm des unvergleichlichen Hutmachers aus „Alice im Wunderland“, welches in kreativer Handarbeit von Eliana aus der 6.4 gefertigt wurde. Den krönenden Abschluss bildete der traditionelle Luftballontanz, bei dem die Luftballons von fleißigen Helfern von der Decke hinuntergelassen wurden.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an alle Helfer, Aufsichtspersonen, dem Dj und der Tontechnik sowie dem Organisationsteam, welches den Karneval an der GSKi auch in diesem Jahr wieder zu einem unvergessenen Ereignis gemacht hat.

(S. Hujber)

 

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.