Während des Karaokelesens, an dem auch in diesem Jahr wieder 100 Schülerinnen und Schüler aus dem achten Jahrgang teilnahmen, stellten viele von ihnen ihre Fähigkeiten im Vorlesen unter Beweis. Aber auch ungeübte Leserinnen und Leser brachten am 10. Oktober 2019 im PZ all ihren Mut auf und lasen vor dem gesamten achten Jahrgang aus neuester Jugendliteratur vor. 

Beim Karaokelesen werden Texte von mehreren Personen als Gruppe gemeinsam gelesen. Dazu suchteModerator Frank Sommer Textauszüge aus unterschiedlichen Büchern zusammen. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten daraus verschiedene Lesetexte wählen. Dieses Jahr wurden „Schrei“ (Eric Berg), Johnny Delgado (Kevin Brooks), Heute schießen wir uns mal wieder richtig ab! (Annette Weber)sowie Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat (Marc-Uwe Kling) gelesen.

Frank Sommer nutzt das Karaokelesen dazu, Schülerinnen und Schüler fürs Lesen zu begeistern.Zwar lesen sie täglich sehr viel, aber sie lesen auch sehr schnell. Um sich in eine Romanfigur hineinzuversetzen und sich mit ihren Gedanken und Gefühlen zu identifizieren, ist es jedoch wichtig, in einem angemessenen Tempo zu lesen. Die Schnelligkeit ist dann Trainingssache.

Als Schauspieler und Lesevermittler der Leseförderagentur „Eventilator ist Frank Sommer seit 20 Jahren unterwegs, um das Lesen – insbesondere bei Kindern und Jugendlichen – zu fördern und Lesefreude zu vermittelnDas von der Stadtbibliothek Kierspe mithilfe von Fördermitteln des Rotary-Clubs und des Landes NRW organisierte Karaoke-Lesen fand im Rahmen des Leselust-Festivals 2019 statt. Wir freuen uns darauf, wenn wir nächstes wieder gemeinsam karaokelesen können.

 

(C. Voigt)

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.