Brett- und Gesellschaftsspiele

In diesem Projekt lernen die TeilnehmerInnen viele neue Brett- und Gesellschaftsspiele kennen und können sie austesten. Dabei merken sie, dass man sich auch ohne die heutigen Medien (PC, Handy, Konsole…) sehr gut beschäftigen kann. Außerdem spielt die Geschichte und die Kultur hinter den Spielen eine Rolle. Herr Achenbach, Herr Börger und Herr Hein leiten dieses Projekt.

 

DigiCamp

Das DigiCamp ist ein dreitägiges Programm durchgeführt von der Firma BG3000 mit Unterstützung der Barmer Krankenkasse. Am ersten Tag erhalten die TeilnehmerInnen theoretischen Input zu den Themen Gesundheit und Ernährung, Daten- und Passwortsicherheit, Sport und Bewegung sowie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen online- und offline-Zeit. An den nächsten beiden Tagen gibt es drei Workshops: Instagram entdecken, YouTube - broadcast yourself und Smart photography. Bilder und kurze Infos dazu finden sich auf unserer Facebook-Seite. Zu allen Programmpunkten konnten außergewöhnliche Referenten gewonnen werden: Von professionellen Cuttern, Psychologen, Pädagogen, Informatikern über den ehemaligen Bundesjugendtrainer im Fechtsport und Trainer mehrerer Gewinner olympischer Medaillen bis hin zu einem bekannten und erfolgreichen Youtuber. 

Dieses ist ein ganz besonderes Projekt zur Vermittlung von Medienkompetenz und kritisch-produktiver Mediennutzung, welches wir hoffentlich in Zukunft noch einmal anbieten können.  

 

Herbst und Wald

Die Schüler sind mit den Lehrern in den Wald gegangen und haben dort Blätter und Tannenzapfen gesammelt und haben diese dann trocken gelegt um damit Teelichter und Masken zu basteln. Die Jungs haben ein Terrarium gebaut. Sie haben noch vor in den Wildtierpark in Lüdenscheid zu fahren um dort die Tiere zu beobachten.

 

Kochen mit zwei Müttern

In den Projekt „Kochen mit zwei Müttern“ kochen die ProjektteilnehmerInnen jeden Tag mit verschiedenen Lebensmitteln. Sie kochen mit den Schülern/innen z.B. Suppe und backen Pizza. Den Kinder macht es sehr viel Spaß beim Zubereiten. Danach essen sie das mit Herz und Seele.

 

Theater

Das Theater-Projekt findet jedes Jahr mit einem anderen Stück statt, dazu ist es eines der größten und aufwendigsten. In diesem Projekt werden die Schülerinnen und Schüler aufgeteilt, einige werden für das Bühnenbild ausgewählt und andere für die Vorführung auf der Bühne. Das diesjährige Stück heißt „Bobbie und Bo“, dort geht es um die Gerechtigkeit zwischen Straßenkindern.

Das Projekt wird von Frau Heetmann-Thiel, Frau Wiegold, Herrn Marewski, Herrn Voswinkel und Frau Weber angeleitet.

 

Aus Alt mach Neu

Die Schülerinnen und Schüler des Projekts ,,Aus alt mach neu“ bringen alte, nicht mehr benötigte Kleidungsstücke und Stoffe mit in die Schule, um dann daraus z.B. Lavendeltücher, Taschen, Federmäppchen oder Körnerkissen zu nähen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben beim Nähen großen Spaß und sammeln auch sehr viele schöne Erfahrungen.

 

Das Nutella-Projekt – Breakfast for future!? 

In diesem Projekt stellen die Teilnehmer/innen ihr eigenes Nutella her, lernen, welche Zutaten in dem bekannten Brotaufstrich enthalten sind und was man mit ihm alles machen kann. Sie backen selbst Waffeln mit Nutella und merken, dass es viele weitere Rezepte mit Nutella gibt. Das Projekt wird geleitet von Frau Mavany und Frau Koll.

 

Große Welt – ganz klein

In dem Projekt „Große Welt – ganz klein“ wird alles, was normalerweise viel größer ist, im Kleinen nachgebaut. Sie gestalten z.B. Tiere, Häuser mit Möbeln oder auch Landschaften. Es ist toll, wie genau sie das machen. Den Kindern gefällt es sehr, etwas Neues herzustellen.

 

Kunst meets Biologie

Hier haben die Schüler/innen die Möglichkeit, sich Pflanzen oder Tiere unter einem Mikroskop anzuschauen und daraufhin das, was sie als Vergrößerung sehen, bildlich neu auf einer Leinwand zu gestalten. „Die Kunst ist es, die Kunst in der Natur zu finden“, sagen die Projektleiter, Frau Avdyli und Herr Voigt, selbst über die gestellte Aufgabe.

Bei dem Projekt wird den Teilnehmern/innen ebenfalls vermittelt, genauer hinzuschauen, um die Struktur und die Funktion einzelner Teile von Lebewesen im Detail zu beobachten. Sie zeigen dabei großes Interesse.

 

Mülleimer Projekt

Die Schülerinnen und Schüler aus dem 6. Jahrgang haben schon in der letzten Projektwoche die Mülleimer rund um das Schulgebäude frisch mit roter Farbe angestrichen. Da sie nicht fertig geworden sind, setzen die Kinder nun ihre Arbeit in dieser Projektwoche fort.

 

Smart Photography

Der Workshop "Smart photography" ist Teil des dreitägigen DigiCamps an der GsKi. In diesem Projekt bekommt man viele Tipps und einige Tricks, wie man schöne Fotos mit dem Smartphone aufnehmen kann. Zum Beispiel lernen die Schülerinnen und Schüler die Perspektiven der Bilder bewusst zu wählen oder die fotografierten Objekte zu vergrößern, so dass die Bilder lebendig wirken. Ebenfalls wichtig ist es, richtig zu fokussieren und auch den Hintergrund unscharf zu lassen, wodurch das Motiv hervorgehoben werden kann. Auch in Sachen Bildbearbeitung mittels der App "Snapseed" gab es viel neues zu entdecken.

 

Dem Täter auf der Spur

Im Projekt „Dem Täter auf der Spur“ stellen Schülerinnen und Schüler Nachforschungen an und versuchen mit kleinen Experimenten, einem Täter auf die Spur zu kommen. Beweise, wie Fingerabdrücke, Stifte oder Coca-Cola-Dosen, helfen ihnen bei der Spurensuche.

 

 

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.