Dass es für jede Klasse trotzdem eine würdige Entlassfeier-Stunde wurde, an deren Ende die Schüler*innen ihre Zeugnisse von den jeweiligen Klassenlehrer*innen in Empfang nahmen, dazu trugen zunächst die Lehrer*innen des Musikfachbereichs Petra Menges, Kati Wiegold, Sebastian Haase, Peter Hoberg, Sebastian Bätzing und Steffen Menne bei. Mit instrumentalen Einsprengseln – wie Gershwins „Summertime“ oder das von Frank Sinatra bekannte „My Way“ – sorgten sie für eine stimmungsvolle musikalische Anreicherung.

Schulleiter Johannes Heintges gratulierte den Schüler*innen des Abschlussjahrgangs und betonte: „Ihr habt euch durch das Virus und die außergewöhnlichen Maßnahmen nicht beirren lassen und habt so gelernt und gearbeitet, dass ihr heute nach zehn Schuljahren euren ersten großen Schulabschluss erhaltet.“ Zugleich ermutigte er die Schüler*innen angesichts des Pandemiegeschehens, das einmal mehr die eklatante Abhängigkeit des Menschen von der Natur unter Beweis stelle, sich weiterhin für eine neue, nachhaltige Lebensweise einzusetzen. „Nun kommt es vielleicht darauf an, dies nicht nur freitags zu tun“, fügte er hinzu.

Abschließend wünschte Andrea Thiede, Abteilungsleiterin 9/10, den Schüler*innen weiterhin viel Erfolg auf ihrem Lebensweg, der für einige in der Oberstufe der GSKi fortgesetzt wird.

(T. Voßen)

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.