BeratungslehrerIn

BeratungslehrerInnen unterstützen Sie und Ihre Kinder

Jeder Doppeljahrgangsstufe ist ein BeratungslehrerInnen-Team zugeordnet. Dieses kennt sich mit den Belangen der entsprechenden Jahrgangsstufen besonders gut aus und unterstützt zum einen die AbteilungsleiterInnen in vielen beratungsrelavanten Dingen, zum anderen stehen sie den Eltern sowie Schülerinnen und Schülern beratend zur Seite.

Die BeratungslehrerInnen erhalten je zwei Stunden Entlastung. Die Entlastung erfolgt gemäß Beratungserlass. Die BeratungslehrerInnen werden verstärkt in ihrer Stufe unterrichtlich eingesetzt. In den Jahrgängen 9 und 10 arbeiten sie in allen Aufgaben der schulischen Berufsorientierung mit dem Berufskoordinator und dem Berufsorientierungsteam der Schule zusammen, das die abteilungsbezogene Beratungsgruppe ergänzt.

 

Aufgaben im Jahrgang 5

  • Unterstützung bei der Beratung der Grundschuleltern
  • Unterstützung der Schulleitung beim Schüleraufnahmeverfahren:
  • bei den Aufnahmegesprächen
  • bei der Wahl der Schwerpunktklassen
  • bei der Klassenbildung
  • Beratung der neuen Klassenlehrer / -lehrerinnen vor Beginn des neuen Schuljahres, insbesondere bei der Fortbildung vor den Sommerferien
  • Unterstützung der Abteilungsleiterin beim Kennenlernfest und der Einschulungsfeier der neuen Klassen
  • Organisation, Durchführung und Auswertung der Rechtschreibtests zur Ermittlung der Teilnehmer der LRS-Förderkurse (Duisburger Rechtschreibprobe)
  • Zusammenarbeit mit den DeutschlehrerInnen für Kinder mit Migrationshintergrund zur Ermittlung der förderbedürftigen Kinder
  • Beratung der KlassenlehrerInnen bei besonderen Schülerproblemen
  • Beratung und Hilfe bei Konflikten
  • Beratung der Eltern bei Konflikten und Lernschwierigkeiten
  • Teilnahme an pädagogischen Klassenkonferenzen ( auch mit den GrundschullehrerInnen) und Zeugniskonferenzen
  • Einzelfallhilfe in besonderen Fällen
  • Beratung und Information der LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen in Fragen des Wahlpflichtbereichs ( 2. Fremdsprache, Naturwissenschaften, Technik und Darstellen und Gestalten)
  • Sichtung der Probewahlen der WP-Fächer zusammen mit den KlassenlehrerInnen
  • Einzelfallberatung in Fragen der Wahlpflichtdifferenzierung
  • Mitarbeit bei den pädagogischen Schwerpunkt-Projekten des Jahrgangs
  • Einzelgespräche und Einzelbetreuung auffälliger SchülerInnen
  • Beratung von Kolleginnen und Kollegen
  • Zusammenarbeit mit den Schulsozialarbeitern, die ggf. Kontakt mit dem Jugendamt aufnehmen.

Aufgaben im Jahrgang 6

  • Beratung der SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen in Fällen des Sonderschulaufnahmeverfahrens (VOSF)
  • Beratung und Information der LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen in Fragen der Fachleistungsdifferenzierung Englisch und Mathematik sowie der Wahlpflichtdifferenzierung
  • Vorbereitung der Kurszuweisungen im Zusammenhang mit den Fach- und KlassenlehrerInnen
  • Erarbeitung einer Empfehlung zusammen mit den KlassenlehrerInnen
  • Einzelfallberatung in Fragen der Fachleistungsdifferenzierung
  • Beratung der KlassenlehrerInnen bei besonderen Problemen mit SchülerInnen
  • Beratung und Hilfe bei Konflikten
  • Beratung der Eltern bei Konflikten und Lernschwierigkeiten
  • Teilnahme an den Zeugniskonferenzen
  • Einzelfallhilfe in besonderen Fällen
  • Beratung bei Anfangsschwierigkeiten in Fachleistungs- und WP-Kursen
  • Beratung der SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen bei offensichtlichen Fehlwahlen
  • Mitarbeit bei den pädagogischen Schwerpunkt-Projekten des Jahrgangs

Aufgaben im Jahrgang 7

  • Vorbereitung der Zeugnis- und Laufbahnkonferenzen, Aspekte der Leistung, der Abschlussperspektive und pädagogische Aspekte
  • Einzelberatung mit FachlehrerInnen und Abstimmung mit den KlassenlehrerInnen
  • Einzelfallberatung in Fragen der Fachleistungsdifferenzierung
  • Beratung der KlassenlehrerInnen bei besonderen Problemen mit Schülern
  • Beratung und Hilfe bei Konflikten
  • Beratung der Eltern bei Konflikten und Lernschwierigkeiten
  • Teilnahme an pädagogischen Klassenkonferenzen und Zeugniskonferenzen
  • Einzelfallhilfe in besonderen Fällen
  • Beratung hinsichtlich der Wahlen des Wahlpflichtbandes „Abschlussbezogenes Fördern“
  • Beratung und Mitarbeit bei der Differenzierung im Rahmen des Ergänzungsstunden-Förderpflichtbandes
  • Mitarbeit bei den pädagogischen Schwerpunkt-Projekten des Jahrgangs
  • Wünschenswert: regelmäßige Treffen mit den SV- VertreterInnen gemeinsam mit dem Schülersprecher.

Aufgaben im Jahrgang 8

  • Vorbereitung der Fachleistungsdifferenzierung im Fach Deutsch in Zusammenarbeit mit den Fach- und KlassenlehrerInnen
  • Vorbereitung der Zeugnis- und Laufbahnkonferenzen, Aspekte der Leistung, der Abschlussperspektive und pädagogische Aspekte
  • Einzelberatung mit Fachlehrern und Abstimmung mit den KlassenlehrerInnen
  • Vorbereitung der Kurszuweisung Chemie in Zusammenarbeit mit den Fach- und Klassenlehrern
  • Mitarbeit bei den pädagogischen Schwerpunkt-Projekten des Jahrgangs
  • Einzelfallberatung von Schülern und Eltern in Fragen der Schullaufbahn
  • Ermittlung der Schülerwünsche in Zusammenarbeit mit den KlassenlehrerInnen
  • Vorbereitung des Betriebspraktikums im zukünftigen 9. Jahrgang in Zusammenarbeit mit dem Berufskoordinator und dem Berufsorientierungsteams
  • Mitarbeit bei der Organisation des Langzeitbetriebspraktikums
  • Einzelfallberatung in Fragen der Fachleistungsdifferenzierung
  • Beratung der KlassenlehrerInnen bei besonderen SchülerInnenproblemen
  • Beratung und Hilfe bei Konflikten
  • Beratung der Eltern bei Konflikten und Lernschwierigkeiten
  • Teilnahme an den Zeugniskonferenzen
  • Einzelfallhilfe in besonderen Fällen
  • Mitarbeit bei der Organisation und Planung des Girls Day
  • Beginn des Berufsberatungsprozesses
  • Mitarbeit beim Beruforientierungscamp in Holwipper, 2 Wochen je eine Gruppe
  • Beratung bei der Zuweisung zu den Förderkursen der Ergänzungsstundenbänder

Aufgaben im Jahrgang 9

  • Vorbereitung des Praktikums zusammen mit dem Berufskoordinator und dem Berufsorientierungsteams
  • Weiterführung des Beginn des Berufsberatungsprozesses
  • Einzelberatung von Schülern, deren Schulpflicht erfüllt ist
  • Beratung von Schülern, bei denen Kurswechsel anstehen
  • Information und Beratung der SchülerInnen und Eltern über die Möglichkeit der Wahl der Fächer Kunst und Musik
  • Beratung der Schüler und Eltern, wenn „Blaue Briefe“ drohen
  • Vorbereitung der Zeugnis- und Laufbahnkonferenzen, Aspekte der Leistung, der Abschlussperspektive und pädagogische Aspekte
  • Beratung der KlassenlehrerInnen bei besonderen SchülerInnenproblemen
  • Beratung und Hilfe bei Konflikten
  • Beratung der Eltern bei Konflikten und Lernschwierigkeiten
  • Teilnahme an pädagogischen Klassenkonferenzen und Zeugniskonferenzen
  • Einzelfallhilfe in besonderen Fällen

Aufgaben im Jahrgang 10

  • Berufsberatung in Zusammenarbeit mit dem Berufskoordinator und dem Berufsorientierungsteams
  • Ermittlung der SchülerInnenwünsche in Bezug auf die gymnasiale Oberstufe oder den angestrebten Beruf
  • Einzelberatung von Schülern und Eltern in den Fragen der Oberstufe oder des Berufs
  • Erarbeitung von Oberstufenempfehlungen
  • Vorbereitung der Zeugnis- und Laufbahnkonferenzen, Aspekte der Leistung, der Abschlussperspektive und pädagogische Aspekte
  • Beratung über Kurswechselmöglichkeiten zur Sicherung des Abschlusses
  • Beratung der SchülerInnen und Eltern der SchülerInnen, die „Blaue Briefe“ erhalten
  • Beratung von Schülern bei der Lehrstellensuche
  • Beratung der KlassenlehrerInnen bei besonderen SchülerInnenproblemen, insbesondere auch bei hohen Fehlzeiten
  • Beratung und Hilfe bei Konflikten
  • Beratung der Eltern bei Konflikten und Lernschwierigkeiten
  • Teilnahme an pädagogischen Klassenkonferenzen und Zeugniskonferenzen
  • Einzelfallhilfe in besonderen Fällen

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.