Fach Chemie

Gesamtschule Kierspe                           

 

Fachbereich Chemie

 

chemie 1

Die Chemie bildet zusammen mit den Fächern Physik und Biologie den Lernbereich Naturwissenschaften. Sie beschäftigt sich mit dem Aufbau, den Eigenschaften und der Umwandlung von Stoffen (chemische Reaktionen).  Für den Unterricht stehen der Chemie an der Gesamtschule Kierspe eine umfangreiche Sammlung und renovierte Fachräume zur Verfügung, die sowohl den experimentellen Ansprüchen, als auch den digitalen Anforderungen eines modernen Chemieunterrichts entsprechen.

 

 

 

 

 

 

 

Unterricht im Fachraum A217

 

chemie 2

Chemieunterricht in der Sekundarstufe I

In den Jahrgängen 7 und 8 läuft der Unterricht im Klassenverband:

Jahrgang

Unterrichtseinheiten

Jahrgang 7 (einstündig)

  • „Chemie in Haushalt und Küche“
  • „Feuer und Flamme“

Jahrgang 8 (einstündig)

  • „Wie gewinnt man Metalle?“
  • „Luft und Wasser“

 

In den Jahrgängen 9 und 10 wird der Chemieunterricht als einzige Naturwissenschaft leistungsdifferenziert in Erweiterungskursen und Grundkursen unterrichtet. Für den späteren Abschluss ist die Anzahl der zugewiesenen Erweiterungskurse von großer Bedeutung. 

Jahrgang 9 (einstündig)

 

  • „Der Aufbau der Stoffe“
  • „Mobile Energiespeicher“
  • „Säuren und Laugen in Alltag und Beruf“

Jahrgang 10 (einstündig)

  • „Zukunftssichere Energieversorgung“
  • „Anwendungen in Medizin, Natur und Technik“

 

 

Chemieunterricht in der Sekundarstufe II (gymnasiale Oberstufe)

Jahrgang EF

(ehemals 11)

Unterricht in Grundkursen

(135 min pro Woche)

 

  • „Nicht nur Graphit und Diamant“ 

(Chemie des Kohlenstoffs / Nanochemie)

  • „Vom Alkohol zum Aromastoff“  (Kohlenstoffverbindungen / Stoffklassen / Gleichgewichtsreaktionen)
  • „Methoden der  Kalkentfernung“

(Säure-Base-Reaktionen)

  • „Kohlenstoffdioxid und das Klima“ (Gleichgewichtsreaktionen / Stoffkreisläufe) 

Jahrgang Q1

(ehemals 12)

  • Unterricht in Grundkursen (135 min pro Woche)

oder im

  • Leistungskurs (225 min pro Woche)
    • „Säuren und Basen in Alltagsprodukten 1 – Konzentrationsbestimmungen“

(Analytische Methoden, Säure-Base-Theorie)

  • „Säuren und Basen in Alltagsprodukten 2 – Starke und schwache Säuren und Basen“ (Säure-Base-Theorien)
  • „Strom für Taschenlampe und Mobiltelefon“ (Elektrochemie / Batterien / Akkumulatoren)
  • „Von der Wasserelektrolyse zur Brennstoffzelle“ (Elektrochemie)
  • „Korrosion vernichtet Werte“ (Elektrochemie)
  • „Vom fossilen Rohstoff zum Anwendungsprodukt“ (Organische Verbindungen / Reaktionswege)

Jahrgang Q2

(ehemals 13)

  • Unterricht in Grundkursen (135 min pro Woche)

oder im

  • LK (225 min pro Woche)
    • „Wenn das Erdöl zu Ende geht“

(Organische Verbindungen und Reaktionswege)

  • „Maßgeschneiderte Produkte aus Kunststoffen“ (Kunststoffchemie / Organische Verbindungen und Reaktionswege)
  • „Bunte Kleidung“

(Farbstoffchemie / Farbigkeit / Chemie der Aromaten)