Fachgruppe Deutsch

Das Fach Deutsch stellt sich vor:

Wenn die Worte nicht stimmen, dann ist das Gesagte nicht das Gemeinte. Wenn das, was gesagt wird, nicht stimmt, dann stimmen die Werke nicht. Gedeihen die Werke nicht, so verderben Sitten und Künste. Darum achte man darauf, daß die Worte stimmen. Das ist das Wichtigste von allem.

Konfuzius (551-479 v.Chr.), chin. Philosoph

 

BuecherFür den Deutschunterricht  gibt es viele unterschiedliche Anforderungen in den Jahrgängen. Unter dem Gesichtspunkt, dass in allen Fächern der kompetente Umhang mit Sprache von besonderer Bedeutung ist, übernimmt Deutsch eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Bei den 60 Minuten Stunden genießen SuS und LuL drei Wochenstunden Deutschunterricht. In Jahrgang 5 gibt es eine Deutsch-Arbeitsstunde, in der zusätzlich Bereiche aus dem Curriculum geübt werden, was in dieser Stufe wichtig ist, da es auch darum geht, die unterschiedlichen Kenntnisse und Fähigkeiten der SuS zu verknüpfen. Mit der einsetzenden Differenzierung in Jahrgang 9 haben auch hier die SuS eine zusätzliche Deutsch-Arbeitsstunde zur Festigung bereits erworbener Kompetenzen.

Verpflichtend in allen Jahrgängen wird eine altersangemessene Lektüre gelesen. Übungen in Rechtschreibung und Grammatik gehören selbstverständlich zum Unterricht, sind entweder integriert oder müssen stellenweise zusätzlich gelernt und geübt werden.

Im kompetenzorientierten Curriculum sind in den Jahrgängen unterschiedliche Textsorten und Methoden zum Umgang mit Texten vorgesehen, sodass ab Jahrgang 5 geübt wird, mit zunehmend komplexeren Texten und Inhalten umzugehen. Wichtig ist, dass SuS sich eigenständig Texten nähern und kreativ mit ihnen umgehen.

Die Textproduktion, die wichtig für die adäquate  Darstellung eigener Meinungen, Empfindungen und Einschätzungen ist, gehört zu einem wesentlichen Bestandteil des Deutschunterrichts bezogen auf alle Jahrgänge.

BuecherAb Klasse 9 erfolgt die Einteilung je nach Leistung in Grund-  und Erweiterungskurse. Die Inhalte unterscheiden sich lediglich in der Komplexität, dem Umfang und der Abstraktion der Aufgaben und Texte.

In der Sekundarstufe II werden alle SuS wieder gemeinsam unterrichtet, die Entscheidung für Grund- oder Leistungskurs treffen die SuS im Übergang in Stufe 12.  Ab dem nächsten Schuljahr bestimmen der kompetenzorientierte, neu eingeführte Lehrplan und die zentralen Vorgaben fürs Abitur den Unterricht.  Wichtige Anforderungsbereiche, die den Unterricht strukturieren, sind: Reproduktion, Reorganisation und Transfer und Reflexion und Problemlösung.

Der Sprachpfleger gleicht einem Gärtner, der lange gegen ein bestimmtes Unkraut in seinem Blumenbeet kämpft, bis er am Ende eingestehen muss, dass es eigentlich ganz aparte Blüten treibt.

Ulrich Greiner (*1945), dt. Journalist  - Quelle: Die ZEIT