Fachgruppe Französisch

Fachgruppe  FRANZÖSISCH

 

 

Ÿ Weshalb ist dieses Fach so besonders wichtig?

 

--> Französisch wird in mehr als 30 Länder auf der ganzen Welt gesprochen. Außerdem haben wir Nachbarländer, in denen Französisch gesprochen wird: Frankreich, Belgien, Luxemburg und die  Schweiz.

Frankreich und Deutschland sind wichtige politische und wirtschaftliche Partner: 1600 französische  Unternehmen sind in Deutschland aktiv. Man hört oft von mittelständischen Betrieben in Kierspe und Meinerzhagen, dass sie froh sind, wenn sie einen Mitarbeiter haben, der sich auf Französisch verständigen kann, Briefe und Emails verfassen kann und Telefongespräche auf Französisch führen kann.

--> Die französische Sprache eröffnet große Chance für den beruflichen Werdegang

--> Ob Studium oder Ausbildungsberuf: Französisch als zweite Fremdsprache öffnet viele Türen in der europäischen Wirtschaft sowie internationalen Organisationen, z. B. der UNO und der EU.

 

ŸWas bietet unsere Schule: In welchem bzw. ab welchem Jahrgang wird das Fach unterrichtet?

 

--> Französisch wird als Wahlpflichtfach (WP Fach) ab der Klasse 6 bis Ende der Klasse 10 angeboten, Französisch ist dann ein Hauptfach und wird  von Klasse 6 bis 8 mit jeweils  zwei Stunden(à 60 min.) pro Woche unterrichtet. Ab Klasse 9 und 10 wird Französisch mit jeweils drei Stunden pro Woche unterrichtet.

Wer Französisch bis Klasse 10 belegt hat, hat die zweite Fremdsprache gelernt, die für das Abitur notwendig ist.

Bei Interesse kann Französisch auch in der Oberstufe weitergeführt werden.

 

--> Unsere Schule bietet auch die Möglichkeit, Französisch erst in Klasse 8 anzufangen und bis Jahrgang 11 zu lernen.

Auf diese  Weise erreicht man auch die für das Abitur erforderliche Zweisprachigkeit.

Französisch wird  von Klasse 8 bis 11 mit jeweils drei Stunden pro Woche unterrichtet.

Jeder Schüler, der für dieses Fach besonders geeignet ist, kann Französisch bis Stufe 13 weiterbelegen.

 

ŸWelche Inhalte stehen auf dem Lehrplan?

Mit welchem Lehrwerk wird gearbeitet?

ŸWas sollen die SuS über die Fachkompetenzen hinaus lernen?

 

--> Es wird in der Klasse 6 bis 10 mit den Büchern  „ Tous Ensemble“, Band 1 – 4

unterrichtet.

 

--> Von Klasse 6 bis 11 stehen der Erwerb der französischen Sprache und die dazugehörenden grammatischen Strukturen im Mittelpunkt.

Es geht darum, Französisch zu hören und allgemein zu verstehen, Texte zu lesen und zu verstehen, Französisch selber zu sprechen und französische Texte zu schreiben:

Das Hörverständnis, das Leseverständnis, die mündliche Produktion und die freie

schriftliche Produktion werden besonders gefördert.

 

--> In der Oberstufe wird dieser Spracherwerb vertieft. Inhaltliche Schwerpunkte wie z.B die deutschen-französischen Beziehungen, Paris, die Provence, die Frankophonie, die koloniale Vergangenheit Frankreichs und ihre Immigrationsproblematik werden erarbeitet. Neue Textformen wie Sach- und Gebrauchstexte, politische Rede, Zeitungsartikel, Internetauszüge als auch  literarische Texte (Novelle, Roman, Theater, Gedicht, Lieder, Rap...) werden eingeführt.

 

ŸWas unsere Schule zusätzlich anbietet.

 

--> Austausch mit Montigny

Jedes Jahr kommen sich die französischen und deutschen Schüler etwas näher und können sich und ihre unterschiedlichen Kulturen besser kennenlernen.

Um die erworbenen Französischkenntnisse anwenden zu können, kann man im 8. Schuljahr am einwöchigen Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Montigny, der Partnerstadt von Kierspe, teilnehmen.

 

--> DELF-Zertifikate

Das Sprachzertifikat DELF  für französisch als Fremdsprache wird vom französischen Bildungsministerium vergeben, ist weltweit anerkannt und unbefristet gültig.

Die Schüler können zeigen wie gut sie Französisch können. Über die persönliche Zufriedenstellung hinaus ist das DELF-Zertifikat eine offizielle Bescheinigung der Französischkenntnisse, mit der die Schüler bei der Bewerbung um einen Studium –oder  Arbeitsplatz punkten können.

 

--> Studienfahrt nach Straßburg, Lüttich, Bruxelles

Bei einer Studienfahrt in französische und belgische Städte wie Straßburg, Bruxelles oder Lüttich werden Aufgaben, Ausflüge und Besichtigungen geplant, wo die Schüler ihr sprachliches Wissen außerhalb der Schule ausprobieren und ihren persönlichen Horizont erweitern können!