Drucken

„Die Geographie vertritt das Reisen und erweitert den Gesichtskreis nicht wenig. Sie macht uns zu Weltbürgern und verbindet uns mit den entferntesten Nationen. Ohne sie sind wir nur auf die Stadt, die Provinz, das Reich eingeschränkt, in dem wir leben. Ohne sie bleibt man, was man auch gelernt haben mag, beschränkt, begrenzt, beengt. Nichts bildet und kultiviert den gesunden Verstand mehr als Geographie.“

„Die Geographie vertritt das Reisen und erweitert den Gesichtskreis nicht wenig. Sie macht uns zu Weltbürgern und verbindet uns mit den entferntesten Nationen. Ohne sie sind wir nur auf die Stadt, die Provinz, das Reich eingeschränkt, in dem wir leben. Ohne sie bleibt man, was man auch gelernt haben mag, beschränkt, begrenzt, beengt. Nichts bildet und kultiviert den gesunden Verstand mehr als Geographie.“

Immanuel Kant

 

Das Fach Geographie wird in der Gesamtschule Kierspe ab der Jahrgangsstufe 11 unterrichtet. Ab Jahrgang 12 gibt es die Möglichkeit, das Fach im Grund- oder Leistungskursbereich zu wählen.Im Geographieunterricht geht es um das Verständnis für räumliche Strukturen und Prozesse. Wichtiger Bestandteil ist der Beitrag zur Bewältigung der großen Gegenwarts- und Zukunftsherausforderungen, wie laut Kernlehrplan z.B.

• “die Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen für Folgegenerationen durchnachhaltiges Wirtschaften sowie durch soziales und ökologisch verträgliches Handeln,

• die Erfassung von Chancen und Risiken, die mit der zunehmenden Globalisierung,aber auch der Regionalisierung verbunden sind,

• der Abbau von Disparitäten auf verschiedenen Maßstabsebenen durch verantwortungsbewusstes Handeln zur Schaffung zukunftsfähiger Lebensverhältnissesowie

• die Gewährleistung eines friedlichen Miteinanders durch interkulturelles Verständnis.

 

”Lebendiges Lernen außerhalb der Schule im Rahmen von Exkursionen ist wichtiger Teil des Geographieunterrichts. Dies bereichert das Schulleben und macht Unterrichtsinhalte direkt erleb- und nachvollziehbar.Eine Besonderheit der Geographie besteht in der ganzheitlichen Betrachtung auch komplexer, globaler Probleme. Möglich ist dies durch die Verbindung von Natur- und Gesellschaftswissenschaft. Die gesellschaftswissenschaftliche Humangeographie beschäftigt sich mit Kulturen, Gesellschaften, Ökonomien, dem Einfluss des Menschen auf den Raum. Die naturwissenschaftliche Physische Geographie erforscht die Prozesse der Erde.