Fachgruppe Pädagogik

                         Vorstellung der Fachgruppe Pädagogik

 

 

 

 „Durch Erziehung wird der Mensch erst wahrhaft Mensch.“

Platon (428 – 348 v. Chr.) antiker griechischer Philosoph

 

 

Das Fach Erziehungswissenschaften bzw. Pädagogik setzt an der Gesamtschule Kierspe in der Oberstufe neu ein und wird von vielen Schülerinnen und Schülern angewählt. Schon seit vielen Jahren hat der Grundkurs und der Leistungskurs Pädagogik Tradition an der Schule.

Das Fach Pädagogik gibt die Möglichkeit, sich auf ein breites Spektrum von Berufsfeldern vorzubereiten. Neben zentralen Berufsmöglichkeiten mit erzieherischen bzw. sozialpädagogischen Hintergrund werden im Pädagogikunterricht Wissen und Fähigkeiten vermittelt, die für alle Berufe von Nutzen sind, in denen die Interaktion mit Menschen im Vordergrund steht. Weiter bildet er eine gute fachliche Grundlage für alle Studiengänge, die in einem pädagogischen, psychologischen oder soziologischen Bereich angesiedelt sind.   

Neben der Aneignung von pädagogisch relevanten Inhalten ist die Befähigung, sich als mündiger, selbstständiger und verantwortungsvoller Mensch aktiv und produktiv in die Gesellschaft einbringen zu können, das übergeordnete Ziel des Pädagogikunterrichts.

Daher hat der Pädagogikunterricht im Fächerkanon der Oberstufe große Bedeutung. Schon KANT formulierte in seiner Vorlesung über Pädagogik, „dass der Mensch das einzige Geschöpf ist, das erzogen werden muss“ und „der Mensch nur Mensch werden kann durch Erziehung“ und schlussfolgert, dass die Erziehung das Schwerste ist, was dem Menschen aufgegeben werden kann. Dies bekräftigt die Notwendigkeit, Schülerinnen und Schüler mit den notwendigen pädagogischen Kompetenzen auszustatten, damit sie entsprechend handeln können und bestätigt die Notwendigkeit eines Pädagogikunterrichts, der diese vermittelt.

Ebenso zeigt dies, dass jeder Mensch erzogen worden ist und schon Erfahrungen mit Erziehung und Pädagogik in den verschiedensten Facetten gemacht hat. Das bietet den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, ihre eigenen biografischen Erfahrungen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen in Beziehung setzen zu können und ihre eigene Lebenswirklichkeit in den Unterricht praktisch mit einbringen zu können.

Die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Theorien und Modellen im Pädagogikunterricht gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, das eigene Handeln und eigene Beweggründe besser verstehen zu können. Genauso hilft es auch, das Verständnis für das Verhalten von anderen Menschen verbessern zu können.

Man kann also sehen, dass es viele gute Gründe gibt, Pädagogik als Fach in der Oberstufe zu wählen. Die Fachgruppe Pädagogik freut sich, euch in einem Grundkurs in Jahrgang 11 oder in einem Grundkurs bzw. Leistungskurs in Jahrgang 12 begrüßen zu können.

 

Folgende Lehrer unterrichten an der Gesamtschule Kierspe Pädagogik:

 

Herr Börger mit Pädagogik und Sport

Frau Dahl mit Pädagogik und Englisch

Frau Eichmann mit Pädagogik, Deutsch

Herr Haase mit Pädagogik und Musik

Frau Hinnenkamp mit Pädagogik und Englisch

Frau Jedig mit Pädagogik und Kunst

Frau Voswinkel mit Pädagogik und Deutsch

 

Im Folgenden werden die inhaltlichen Schwerpunkte, die im Pädagogikunterricht behandelt werden, exemplarisch dargestellt.

 

Inhaltliche Schwerpunkte in Jahrgang 11

-          Was ist Erziehung? Was vermag Erziehung? Brauchen wir überhaupt Erziehung?

-          „Der spielt doch nur!“ Analyse unterschiedlicher Erziehungsstile von Laissez Faire bis autoritär.

-          Familie früher; Familie heute; Familie morgen?

-          Wie lernt der Mensch oder warum „sabbert“ der Hund? Analyse unterschiedlicher Lerntheorien.

-          Neurologische Grundlagen beim Lernen oder warum kann ich mir diese Vokabeln nur nicht merken?

-          „Wie kann ich meine eigenen Lernstrategien verbessern?“

 

Inhaltliche Schwerpunkte in Jahrgang 12

-          Anlage – Umwelt – Problematik. „Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken“ oder werden wir von unseren Genen oder unserer Umwelt bestimmt?

-          Ödipuskomplex oder stimmt das alles nicht? Der Aufbau und die Entwicklung der menschlichen Psyche und der Intelligenz und die kindliche Entwicklung.

-          „Das Leben ist eine Bühne und alle Menschen sind nichts als Schauspieler.“ Sozialisation als Rollenlernen.

-          Pubertät und andere Katastrophen. Der Tanz auf dem Drahtseil – Können wir so sein, wie wir sein wollen oder wie andere uns haben wollen?

-          „Ich glaub ich dreh durch!“ Jugendkrise Gewalt – Wie entsteht Aggression in uns.

-          „Mein Haus, mein Auto, mein Boot.“ Welche Entwicklungsaufgaben warten auf den Jugendlichen.

 

Inhaltliche Schwerpunkte in Jahrgang 13

-          Die Schule im dritten Reich.

-          Der PISA – Schock. Das System Schule in seiner Vielfalt, Entwicklung und Funktion. 

-          „Lasse ich meinen besten Freund abschreiben oder nicht?“ Unterschiedliche Modelle zur Moralbildung und Wertevorstellung.