„Ich weiß, dass ich nichts weiß“, formulierte der große Philosoph Sokrates und stellte
dennoch ein Leben lang alle Fragen, die ein Mensch an das Leben und die Gesellschaft
stellen kann. Auf dem Weg zur Beantwortung dieser Fragen entstand die Philosophie.
Der Philosophieunterricht wird an der Gesamtschule in der Sekundarstufe I parallel zum
Fach Religion angeboten und nähert sich den großen Fragen der Menschheit auf eine
eigene Weise. Durch das philosophische Angebot in den Jahrgängen fünf bis zehn
entscheiden sich auch viele Schülerinnen und Schüler dafür, im Rahmen des
Oberstufenunterrichts nicht mit dem Philosophieren aufzuhören.
In Sachen Philosophieunterricht in der Sekundarstufe II kam der Gesamtschule Kierspe, wie
dem Land Nordrhein-Westfalen insgesamt, eine Vorreiterrolle zu. Als Abiturfach wird
Philosophie schließlich seit Anfang der 2000er Jahre angeboten und ein erster Leistungskurs
legte 2008 das Abitur ab. Zahlreiche Philosophiestudierende gingen aus diesen Kursen
hervor, wovon wiederum einige heute als Philosophielehrerinnen und -lehrer an Schulen tätig
sind.
In der Sekundarstufe I ist es hingegen seit 2012 an der Gesamtschule Kierspe möglich, in
jedem Jahrgang das Fach Praktische Philosophie anzuwählen. Derzeit finden sich
mindestens zwei Kurse pro Jahrgang, die parallel zum konfessionell-kooperativen
Religionsunterricht stattfinden.

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

For more Info click [here].

Für mehr Informationen [hier] klicken.